Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /kunden/377288_35390/webseiten/erlemann/britta/php/detail.php on line 16

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /kunden/377288_35390/webseiten/erlemann/britta/php/detail.php on line 19
Britta Erlemann: Porträtwerkstatt / Arbeitsproben

Porträtwerkstatt
Public Relations

« zurück zur Übersicht der Arbeitsproben

HNO-Praxis: GNH-Kreisklinik Wolfhagen erweitert Praxis-Verbund vor Ort

Kreisklinik Wolfhagen; Pressemitteilung Juli 07

dasista
Die HNO-Ärzte Dr.es Frank Dastych, Uwe Simon und Martin Stahl (von links)

Wolfhagen.  Eine neue Praxisfiliale haben am 27. Juni die HNO-Ärzte Dr. Frank Dastych, Dr. Uwe Simon und Dr. Martin Stahl auf dem Gelände der Kreisklinik Wolfhagen eingeweiht.

Die Praxis im Gebäudekomplex der ehemaligen Verwaltung neben dem Haupthaus bietet Patientinnen und Patienten das ganze Spektrum konservativer, also nicht chirurgischer Behandlungen an. Von gängigen Ohr- über Stimmbänderuntersuchungen bis zu Hörstürzen.

Die drei Mediziner betreiben bereits eine vergleichbare HNO-Praxis in Bad Arolsen, Dastych und Simon sind als Belegärzte auf der HNO-Station der Kreisklinik tätig. Die Zulassung von Martin Stahl als Belegarzt ist geplant. Die Wolfhager Filiale ist die Nachfolgepraxis von Dr. Ingbert Walliczek, der (jedoch) zwar in Wolfhagen und in Kooperation mit der Kreisklinik, nicht jedoch auf dem Klinikgelände praktizierte. "Wir haben jetzt eine HNO-Behandlung der kurzen Wege", kommentiert Dastych die neue Kombination. Die Nähe der Praxis zur HNO-Krankenhausstation ermögliche es dem Ärzteteam, ihre Patientinnen und Patienten aus der Praxis in der Belegabteilung selbst zu behandeln. Der Einzugsbereich der Praxis erstreckt sich von Naumburg bis Marsberg und von Warburg bis zum Edersee.

 "Wir verbessern damit das Versorgungsangebot der Kreisklinik", so Dastych weiter. Die fachärztliche Versorgung am Krankenhaus Wolfhagen nehme immer mehr Gestalt an. "Die Idee dahinter ist, immer mehr Facharztpraxen am Ort der Kreisklinik zu versammeln, um den Standort zu stärken", erklärt der Arzt. Bislang sind an der Klinik eine gynäkologische, eine urologische und eine Praxis für Radiologie angesiedelt gewesen.

"Die HNO-Praxis ist ein weiteres Beispiel dafür, wie gut die Kreisklinik Wolfhagen mit den niedergelassenen Ärzten und Fachärzten zusammenarbeitet. Das soll durch die Verlegung der HNO-Praxis an den neuen Standort vertieft und ausgebaut werden", resümiert Dastych.

Und Klaus Herrmann, Geschäftsführer der Kreiskliniken Kassel erklärt, die Belegabteilung HNO sei ein wichtiger Bestandteil innerhalb des Versorgungsauftrages der Kreisklinik Wolfhagen. "Mit der Anbindung der HNO-Praxis auf dem Gelände der Klinik, wird die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten weiter intensiviert. Wir freuen uns, dass sich neben den Praxen für Radiologie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie der Urologie nun auch der Fachbereich der Hals- Nasen- Ohren im Rahmen einer integrativen Kooperation eingebunden hat."

« zurück zur Übersicht der Arbeitsproben

» Freie Journalistin: Print, Radio, TV