Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /kunden/377288_35390/webseiten/erlemann/britta/php/detail.php on line 16

Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /kunden/377288_35390/webseiten/erlemann/britta/php/detail.php on line 19
Britta Erlemann: Porträtwerkstatt / Arbeitsproben

Porträtwerkstatt
Public Relations

« zurück zur Übersicht der Arbeitsproben

Farbenfrohe Insel hinter Gefängnismauern

Pressemitteilung Schule für Bildende Kunst und Gestaltung 11/06

Kunstprojekt in JVA Schwalmstadt

Kassel/Treysa. Prall gefüllte Apfelbäume, eine ruhige See mit Segelbooten drauf, Gebäude, die in Italien stehen könnten - Motive mit denen Andrei Krioukov, Schulleiter der Schule für Bildende Kunst und Gestaltung (SBKG) zusammen mit zwei bis fünf Gefangenen sowie Schülerinnen und Schülern seiner Lehranstalt den Werkhof der Justizvollzugsanstalt (JVA) Schwalmstadt in Treysa in eine farbenfrohe Insel verwandelt hat. Seit Mitte September haben die Beteiligten die bis zu vier mal sechs Meter großen zwölf Werkstore im Innenhof des Gefängnisses mit Acryl und Malerfarbe bemalt.

"Es ist eine sehr schöne Arbeit, ich habe wirklich viel dazu gelernt", sagt der Gefangene Erich Urban, der zum Beispiel die Äpfel an den Bäumen gemalt hat. Der Hobbymaler ist seit einem halben Jahr in diesem Gefängnis und erklärt zu dem Projekt: "Es kommt ein bisschen Farbe ins Leben in einem relativ tristen Alltag." Krioukov sei ein guter Lehrer.

Für den ist es eine Herausforderung, auf so großen Flächen und außerdem Illusionen zu malen. Denn Initiator und Sachgebietsleiter Versorgung der JVA, Georg Weirich, hatte vorgegeben, dass die Tore wie weit geöffnete Flügel mit Blick in die Weite aussehen sollten. "Was wir im Einzelnen auf den Toren malen,

muss zum Hof passen und zum Geschmack der Gefangenen", erklärt Krioukov. Und: "Mit unserer Arbeit bekommen die Gefangenen einen anderen Blick darauf, wie man die Welt verstehen kann." Die Gefangenen würden durch die Arbeit in dem Kunstprojekt offener und freier im Kopf. Für den Diplom-Maler macht es keinen großen Unterschied, ob er mit freien Menschen oder mit Gefangenen zusammenarbeitet.

Georg Weirich hat mit der SBKG das jüngste von bislang drei Kunstprojekten in der JVA Schwalmstadt initiiert. "Der ursprüngliche Gedanke, so etwas zu machen, beruht darauf, dass Gefängnisse im Regelfall sehr steril und funktionsfähig gehalten sind. Ich wollte das ein bisschen farblich auflockern und dabei die Gefangenen kreativ einbinden", erzählt der Projektmanager. Er kontaktete den Schwälmer Kunstverein "Neue Brücke", in dem auch Andrei Krioukov Mitglied ist, und fragte, wer in Frage kommen könne. Der Schulleiter der SBKG hatte bereits in Moskau mit Gefangenen gearbeitet. So kam es zur Zusammenarbeit.

Das insgesamt rund 5000 Euro kostende Projekt wird vom Hessischen Justizministerium finanziert und koste damit kaum mehr als das Engagement einer Ma-lerfirma, so Weirich. Die Häftlinge verdienen dabei zehn Euro am Tag. "Teilnehmen dürfen alle Gefangenen, die sich freiwillig melden, sofern nicht die Gefangenen bereits Arbeit im Gefängnis haben und Sicherheitsbedenken gegen den Einsatz sprechen“, erklärt Jörg Bachmann, stellvertretender Leiter der JVA. Sprich: Die Anstalt darf keinen Grund zur Befürchtung haben, dass der Gefangene die Freiräume im Werkhof missbraucht, um zum Beispiel zu versuchen zu fliehen oder auf andere Gefangene loszugehen, zumal dort mit gefährlichem Werkzeug umgegangen wird.

Die Teilnahme an dem Projekt wirke sich auch resozialisierend aus: "Viele Gefangene hatten im Leben nie Erfolgserlebnisse. Wenn man das im Gefängnis erreichen kann, zum Beispiel durch ein Kunstprojekt, dann hat das in der Regel eine positive Persönlichkeitsveränderung zur Folge", so Bachmann. Das wirke sich möglicherweise auch auf das Leben nach dem Gefängnis aus.

Jetzt ist der erste Teil des Projektes abgeschlossen. Im Frühjahr sollen weitere fünf Tore bemalt werden.

2750 Zeichen
Ansprechpartner/in: Rita Stroutchenkova, Managerin SBKG, Tel.: 0179-5272809 oder Jörg Bachmann, stellv. Anstaltsleiter, Tel.: 06691/77111
Redaktion: Britta Erlemann
Bild: Gefangenen-Projekt 002: Beteiligte an dem Kunstprojekt vor einem bemalten Werkstor (v.l.): Ivano Pellecchia, Schüler an der SBKG, Andrei Krioukov, Leiter der SBKG, Erich Urban, Gefangener

« zurück zur Übersicht der Arbeitsproben

» Freie Journalistin: Print, Radio, TV